Chronik

Bei Erstellung dieser Seite schreiben wir das Jahr 2013. Die Anfänge der ev. Kindertagesstätte gehen in das Jahr 1988 zurück. Wir stellen Ihnen hier eine kleine Chronik mit den wichtigsten und interessantesten Jahren der Kita zusammen.

1988 Eine erste Kindergartengruppe für 25 Kinder wird von der Kirchengemeinde Delling in Kooperation mit der Kath. Kirchengemeinde in der leerstehenden Küsterwohnung von St. Antonius E. eingerichtet.
1991 kommt eine zweite Gruppe (Maulwürfe) im angemieteten Fertigbau gegenüber der alten Feuerwache hinzu.
1994 Grundsteinlegung des Gemeindezentrums mit Kindergarten.
1995 feierliche Einweihung des Gemeindezentrums und gleichzeitige Eröffnung der Kindertagesstätte.
Die Kinder und Erzieher beider Provisorien ziehen in die neuen Räume um.
Die Kinder nehmen schnell Besitz von ihren neuen Räumen und Spielmöglichkeiten.
Das Team erarbeitet eine Konzeption, welche die Basis der gemeinsamen Erziehungsarbeit festschreibt.
In kurzer Zeit haben sich Kinder und Erzieher ein – und aneinander gewöhnt und gelernt sich als Gemeinschaft zu verstehen.
1999 kommt die zusätzliche Betreuung der Kinder im Grundschulalter hinzu.
2005 Das Gemeindezentrum und unsere Kindertagesstätte feiern mit Freude und auf je eigene Weise das zehnjährige Bestehen.
Zum Schuljahr 2005/2006 wird die Hortbetreuung (Sit-Programm) zugunsten der Ganztagsschule eingestellt.
2009 Die langjährige Leiterin Frau Voigt geht in den wohlverdienten Ruhestand – Wir sagen Danke. Erstmalig nimmt unsere Einrichtung Kinder unter drei Jahren auf.
2011 Großbaustelle im Kindergarten. Um den U3 Kindern auch die notwendigen Räumlichkeiten zu bieten wird von Mai bis August um– und ausgebaut.
2012 Ab August nehmen wir Kinder auch schon ab 4 Monaten in unserer Einrichtung auf. Damit sind wir die erste Einrichtung in Bechen die auch Kinder unter zwei Jahren betreut.

Vielen Dank an Hilger Müller! Die ursprüngliche Chronik entstammt seiner langjährig betreuten Internetseite.

hoch